„Der Moment, in dem man das Ergebnis der ganzen Arbeit in Händen hält: das gedruckte Buch“

Zwei TeilnehmerInnen unseres Zertifikatslehrganges Buchverlag – Cristina Bartos und Sarah Krems – setzten mit der Gründung des Verlages Sloth Readings“ ihr Lehrgangsprojekt äußerst erfolgreich um. Der Verlag präsentierte am 08. Juni 2018 sein erstes Buch Beginnings: Pocket Universe #1 in der Buchhandlung Facultas am Universitätscampus. Die Anthologie vereint Kurzgeschichten, Gedichte, Dramen und Illustrationen von jungen AutorInnen und KünstlerInnen, die in Wien tätig sind.

Der VerlagSloth Readings möchte ab sofort jedes Jahr eine Anthologie veröffentlichen und stellt dabei junge AutorInnen und KünstlerInnen in den Mittelpunkt: Die Texte stammen von Mitgliedern der Uni-Verse Creative Writing Society, einer Gruppe von engagierten AnglistikstudentInnen der Universität Wien. Parallel dazu gab es auch einen Wettbewerb an der Universität für Angewandte Kunst, bei dem die Studierenden Illustrationen und Coverentwürfe für das Buch einreichen konnten – die Ergebnisse kann man in dem schönen Druckwerk bewundern.

Die Erfahrungen, die die beiden Jungverlegerinnen während der Arbeit am Buch machten, zeigen die vielfältigen Herausforderungen, die sich hinter einem Buchprojekt verstecken: „Es steckt so viel Detailarbeit in so einem Buch. Von der Papierauswahl über diverse urheberrechtliche Fragestellungen bis hin zu Preis, Vertrieb und Auflagenhöhe.“ Eine erfreuliche Überraschung erwartete die zwei Verlegerinnen am Erscheinungstag: „Da haben wir bereits fast die ganze erste Auflage verkauft und mussten sofort nachdrucken lassen. Inzwischen haben wir schon 300 unserer Bücher verkauft.“ Ein toller Erfolg!

Cristina Bartos (22) studiert Anglistik an der Universität Wien und ist dort Studienvertreterin und Studienassistentin. Sarah Krems (26) hat Jus studiert und arbeitet mittlerweile in einem Verlag als Lektorin.

Das Buch kann man an folgenden Orten kaufen:

Beginnings: Pocket Universe #1 - Copyright: Farbraum

 

Text: Teresa Mossbauer
Fotos: (c) Farbraum